Unsere Tierhaltung

Die mobile Hühnerhaltung - wie wir sie auf unserem Biohof betreiben - bietet gleich mehrere Vorteile: Durch das regelmäßige Weiterfahren des Stalls - je nach Witterung und Jahreszeit - erhalten unsere Hühner, im Gegensatz zu denen in einem festen Stallsystem, immer frisches Grün. Auch im stallnahen Bereich, wo es sonst schnell zu Verkotung und Verschlammung kommt, bleibt das Gras erhalten und regeneriert sich später wieder. Krankheitsdruck durch Parasiten und Keime und unnötigem Medikamenteneinsatz wird so einfach "davon gefahren".

Unsere Wiese erhält durch den Dünger der Hühner nebenbei auch noch eine nützliche Nährstoffversorgung für die nachfolgenden Früchte wie Getreide, Mais und Kartoffeln, sodass am Ende sich der natürliche Kreislauf wieder schließt.

Schließlich bedanken sich unsere Legehennen für die artgerechte Haltung bei natürlicher Fütterung mit einem kräftigen gelben Dotter sowie einem besonders guten Geschmack und geben unseren Eiern ihren besonderen Wert.

Bioeier von Wiesenhühnern

Gesunde Hühner an der frischen Luft

Die Farbintensität des Kamms und Kehllappens ist ein Indiz für die Gesundheit der Hühner

Fröhliches Picken!

Der sensibel Schnabel kann auf der Weide ungehindert zum Einsatz kommen

Ein mobiles Zuhause

Unsere Hühner können frei entscheiden: lieber im Kaltscharrraum - z.B. bei Regen - oder raus auf die Weide

Aus unserem Alltag: Vom Hühnermobil in das SB-Lädchen

Die Eier unserer fleißigen Hennen werden jeden Tag - etwa um die Mittagszeit - eingesammelt. Das Hühnermobil steht in Sichtweite des Hofes, die kostbare Fracht transportieren wir aber lieber mit dem Trecker. Die Hennen und Hähne (aktuell sind es drei) sind um diese Zeit schon längst an der frischen Luft oder verstecken sich bei schlechtem Wetter im Kaltscharrraum im Stall. Je nach Hühner-Geschmack. Die Hennen kennen den Trecker schon und wissen - gleich gibt es was zu picken.

Um die Hühner während des Eiersammelns abzulenken, verstreuen wir im Auslauf Bioweizenkörner, was zu sofortiger Stimmungsaufhellung beiträgt und auch die letzten Stubenhocker aus dem Stall lockt. Während die Hennen emsig den Boden absuchen, um ja kein Korn zu verpassen, überprüfen wir ob im Stall ausreichend Wasser und Futter vorhanden ist und verschließen von außen die Nester. Der Anblick der Eier im weichen Dinkelspelz erfreut uns jeden Tag aufs Neue. Behutsam werden sie in den mitgebrachten Eierwaben platziert, die wir in eine Halterung auf Hüfthöhe vor den Nestern abstellen. Auf diese Weise können wir bequem nach den 200 Eier suchen, die unsere Hennen jeden Tag in den Nestern verstecken. Dann geht es zum Hof zurück, wo die Eier - sofern nötig - nochmals geputzt werden und ab ins SB-Lädchen.

Wichtig: Eier sollte man nicht waschen oder zu feucht abwischen, denn das zerstört die äußere Schutzschicht der Schale. Ansonsten sind frische Eier bei kühler Lagerung mindestens 28 Tage haltbar.

Sie wollen mehr über die mobile Hühnerhaltung erfahren? Das Hühnermobil von Innen sehen, um sich von den Haltungsbedingungen ein Bild zu machen? Kein Problem, sprechen Sie uns an!

Kontakt aufnehmen
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK